Back to Top

Corona 4

Brief 4

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nun haben wir bereits einige Wochen hinter uns, in denen sich unser Leben von einem Moment auf den anderen doch sehr verändert hat. Für unsere Schülerinnen und Schüler fiel der festgefügte Rahmen des Schulbesuchs, ob nur am Morgen oder ganztägig, weg. Sie mussten sich schnell daran gewöhnen, Lernen selbstständig zu planen und durchzuführen, denn es ist natürlich klar, dass der nicht mehr stattfindende Schulbesuch nicht Ferienzeit und wochenlanges Dauerchillen bedeutet und Lernen nicht nur in der Schule stattfindet. Vielmehr können Ihre Kinder, unsere Schülerinnen und Schüler jetzt beweisen, inwieweit sie in der Lage sind, mit Hilfe ihrer Eltern bzw. von außen (Lehrkräfte und das von diesen zur Verfügung gestellte Lern- und Arbeitsmaterial) die anstehende Arbeit für sich selbst zu organisieren und durchzuführen.

Corona 3

Brief 3

Fürth, 23. März 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die erste Woche eines unwirklichen Zustandes haben wir hinter uns gebracht und es folgen noch einige weitere Wochen, die sicher nicht einfacher werden. Durch die Maßnahmen, die am letzten Freitag in Bayern staatlicherseits angeordnet wurden, um die Kurve, mit der man die Anzahl der Coronainfektionen beschreibt, im Lauf der nächsten Zeit wenigstens abzuflachen, denn der Virus wird in ein paar Wochen nicht verschwunden sein, werden nochmals harte, aber ganz sicher notwendige und nachvollziehbare Schnitte in unser soziales Leben von jedem von uns verlangt.